Funktionstüren kaufen rund um Neumünster und Kiel

Funktionstüren für Geschäftsräume und Zuhause

Neben ihrer Grundfunktion, der Verbindung und Trennung von Räumen, sollen Türen oft auch weiteren Zwecken dienen. Sogenannte Funktionstüren haben besondere Eigenschaften, z.B. Rauch- und Feuerschutz, Strahlenschutz oder auch eine besonders hohe Einbruchhemmung. Grundsätzlich können bestimmte Funktionen natürlich auch kombiniert werden. Vor allem bei öffentlichen Objekten wie Schulen und Universitäten sowie Gewerbeobjekten sind bestimmte Funktionstüren oft zwingend vorgeschrieben, insbesondere Rauch- und Brandschutztüren. Doch auch der Privatkunde kann durchaus einen Bedarf haben, welcher durch Funktionstüren gedeckt wird. Ob die Schallschutztür für das Musikzimmer mit dem Schlagzeug, die Brandschutztür zwischen Haus und Garage oder auch Feuchtraumtüren für das private Schwimmbad im Untergeschoss. Als Türenprofis für die gesamte Region von Norderstedt über Itzehoe bis Kiel bieten wir Ihnen hier bei uns in Neumünster ein umfangreiches Sortiment an Funktionstüren für die verschiedensten Anwendungsbereiche!

Überblick über die Einsatzgebiete von Funktionstüren:


Rauch- und Brandschutz

Jedes Bundesland hat in seinen Bauordnungen sein eigenes Brandschutzkonzept, welches es für bestimmte Objekte vorschreibt bzw. dessen Nachweis verlangt. Die DIN-Norm 4102 regelt das Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen inklusive Türen, die DIN 18095 ist für den Rauchschutz zuständig. Ein ausbrechendes Feuer stellt ein erhebliches Risiko dar für Mensch und Sachwerte gleichermaßen. Je mehr sich das Feuer ungehindert ausbreiten kann, desto größer wird das Risiko und der nötige Aufwand, es zu löschen. Doch tatsächlich stellen für den Menschen Rauchgase die größere Gefahrenquelle dar – auch, weil sie sich noch schneller ausbreiten können als das Feuer an sich. Sowohl Brandschutztüren als auch Rauchschutztüren sind eine sinnvolle Maßnahme, und wir empfehlen, sich bei der Planung nicht an dem gesetzlich vorgeschriebenen Minimum zu orientieren.

Brandschutztüren und Rauchschutztüren bei HolzLand Greve
Bei Brandschutztüren gibt es verschiedene Feuerschutzklassen. Diese geben wieder, wie lange eine Tür einem Feuer widerstehen kann (der Buchstabe T in Verbindung einer Minutenzahl, z.B. T 30 oder T 60). Wichtig ist in diesem Zusammenhang auch, dass sich die Feuerschutztür möglichst lange noch bedienen lässt, um eine Flucht zu ermöglichen. Brandschutztüren haben einen speziellen Aufbau – z.B. ein dichtes Innenleben ohne Hohlräume (Vollspan- statt Röhrenspan- oder Wabeneinlage, auch in Kombination mit Mineralfaserdämmplatten) oder eine Rahmenkonstruktion aus astfreiem Hartholz oder Multiplex. Auch Zarge und Beschläge spielen eine wichtige Rolle! Typische Materialien bei Rauch- und Brandschutztüren sind Holz, Stahl, Aluminium und Mineraldämmstoffe.

Insbesondere bei langen Fluren über 30 Metern spielen Rauchschutztüren eine wichtige Rolle. Sie müssen selbstschließend und rauchdicht sein, um die Ausbreitung von kalten und heißen Rauchgasen zu verhindern. Eine zuverlässige Dichtung steht hier im Vordergrund. Übrigens bietet sich gerade hier auch die Kombination mit Schallschutz an, da sowohl bei Schall- als auch bei Rauchschutz eine hohe Dichtwirkung erforderlich ist.

Bei uns erhalten Sie Brandschutztüren und Rauchschutztüren in geprüfter Qualität in echter Fachhandelsqualität – natürlich inklusive aller Zulassungen und Kennzeichnungen wie dem CE-Siegel.



Feucht- und Nassräume

Da die meisten Türen auf Holz- bzw. Holzwerkstoffbasis gefertigt werden, stellen Nass- und Feuchträume eine Herausforderung dar. Um die Einlage aus Holzwerkstoffen zu schützen vor Aufquellen oder anderen negativen Auswirkungen, werden Nass- und Feuchtraumtüren speziell dagegen gewappnet, etwa durch eine CPL/HPL-Oberfläche, stabilisierende Elemente wie MDF oder Kunststoff sowie wasserdichte Rahmenelemente. Die Bänder werden aus korrosionsfreien Materialien hergestellt. Feuchtraumtüren müssen sich gegen gelegentliches Spritzwasser, Kondenswasser sowie eine hohe Luftfeuchtigkeit behaupten können, Nassraumtüren sind sogar noch extremeren Bedingungen ausgesetzt wie ständigem Tropfwasser.


Strahlenschutz

Diese Funktionstüren dienen vor allem dem Schutz innerhalb medizinischer Einrichtungen, wenn Röntgengeräte eingesetzt werden. Türblatt und Zarge haben eine Einlage aus Blei, deren Stärke je nach Strahlenbelastung ausgewählt werden kann.


Schallschutz

Der Schutz vor Geräuschen und Lärm kann an verschiedenen Stellen und Gelegenheiten gefragt sein – vom privaten Musikzimmer bis zum Konferenzraum oder dem Zimmer im Hotel. Die Dämmung von Schall ist durchaus eine technische Herausforderung. Neben dem Türelement selbst inklusive vollständig hinterfüllter Zarge, optimal eingestellten Bodendichtungen und Bändern müssen auch Wand, Decke und Böden sowie Schallnebenwege wie Installationsdosen und Lüftungskanäle beachtet werden. Neben geprüften Schallschutztüren bieten wir Ihnen auch die passende Beratung rund um die optimal wirksame Montage!

Virtuelle Kataloge Entdecken Sie das beste aus Holz und die neuesten Trends unserer Top-Markenhersteller und lassen Sie sich inspirieren.

Zu den virtuellen Katalogen

Einbruchhemmung

Der erfahrene Einbrecher versucht, jede kleine Schwachstelle eines Türenelements auszunutzen. Deshalb ist für eine wirksame Einbruchhemmung eine vollständige Sicherung der einzelnen Elemente nötig. Türblatt, Zarge, Drücker, aber auch Schloss und Schließblech müssen entsprechend gesichert sein, etwa durch Abreiß- oder Ziehschutz. Im Privatbereich kann man Türen (sinnvollerweise) bis zu einer Widerstandsklasse RC3 installieren, Gewerbeobjekte können sogar mit Türen bis zu einer Widerstandsklasse RC6 geschützt werden. Da vor allem Wohnungseingangstüren und Haustüren oder andere Türen zum Außenbereich eine Einbruchhemmung benötigen, ist oft auch eine entsprechende Klimastabilität gefragt (siehe nächster Absatz), die Sie bei uns auch in Kombination mit Ihrer einbruchhemmenden Funktionstür erhalten können!


Klimastabilität

Wenn auf Vor- und Rückseite einer Tür sehr unterschiedliche Klimabedingungen herrschen (vor allem in Bezug auf Temperatur und Luftfeuchtigkeit), kann sich eine normale Tür verziehen. Gleichzeitig möchte man z.B. bei einer in den Keller führenden Tür vermeiden, dass Kälte hindurchgelangt. Deshalb bieten unsere Klimatüren neben ihrer Standfestigkeit auch eine gute Wärmedämmung, und eine gute Dichtung verhindert den Durchzug mit kalter Luft oder das Entweichen der warmen Innenluft.

Funktionstüren – natürlich von den Türenprofis!

Keine Frage: Bei Funktionstüren ist Fachwissen gefragt. Unsere erfahrenen Berater helfen Ihnen gerne weiter, wenn es um die Wahl der passenden Funktionstür geht, etwa in Hinblick auf die herrschenden Bauverordnungen. Dank unseres großen Lagers können wir Ihnen viele Funktionstüren ganz ohne Lieferzeit anbieten. Für die Montage wiederum bieten wir Ihnen unseren Handwerkerservice, welcher das Gesamtpaket aus Ware, Lieferung und fachgerechter Montage bietet, und das alles mit uns als einzigem Ansprechpartner!